(6) Müllaufgabe

Die Müllaufgabetrichter werden während des Betriebes der Öfen laufend von dem Kranfahrer mit Abfall gefüllt und der am unteren Ende befindliche Beschickstößel schiebt vollautomatisch wie ein Heizer je nach Dampfmengenbedarf die benötigte Brennstoff(Müll)menge in die Öfen.
Gleichzeitig verhindert der gefüllte Aufgabetrichter, der im unteren Bereich wegen der dort herrschenden hohen Temperaturen wassergekühlt ist, das Durchschlagen des Feuers vom Feuerraum aus in den Müllbunker (2). Eine Befüllung der Trichter ist nur dann zulässig, wenn die dort installierten Ampeln auf grün geschaltet sind.